Startseite
 

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen

Das Ministerium für Energeiwende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung hat eine novellierte Landesverordnung über die Entsorgung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallentsorgungsanlagen verkündet. Diese ist am 11.06.2021 in Kraft getreten.

 

Auf Grund dieser Verordnung ist es nur noch zulässig, im Rahmen der Bewirtschaftung bewachsener Flächen auf Grundstücken im Außenbereich im Sinne des § 35 Baugesetzbuch pflanzliche Abfälle zu verbrennen. Dabei sind die Vorgaben der o.a. Verordnung zu beachten.

 

Der Umstand hat zur Folge, dass in der Amtsverwaltung keine Anmeldungen zum Verbrennen pflanzlicher Abfälle mehr entgegen genommen werden.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Amt Kaltenkirchen-Land
Do, 08. Juli 2021

Weitere Meldungen

Offene Impfaktionen mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson in den Segeberger Impfzentren
Ab Samstag, 3. Juli, können sich Personen ab 18 Jahren in den drei Segeberger Impfzentren täglich ...
Kunst- und Kulturpreis Musik 2021
Kunst- und Kulturpreis Musik 2021: Vorschläge für Preisträger*innen können noch bis 31. Juli ...