Link verschicken   Drucken
 

Namensgebung (-erklärung)


Allgemeine Informationen

Leistungsbeschreibung

Die Namenserklärung beschreibt den Vorgang, im Zusammenhang mit einer Personenstandsänderung den Familiennamen zu wechseln. Nachnamenserklärungen können unter anderem in folgenden Fällen erfolgen:

Bei Kindern

  • Namenserteilung der Mutter mit Zustimmung des nicht sorgeberechtigten Elternteils
  • Namenserteilung durch die Mutter und deren Ehemann
  • Neubestimmung des Geburtsnamens nach Begründung der gemeinsamen Sorge durch die Eltern
  • Anschlusserklärung an eine Namensänderung der Eltern oder eines Elternteils
  • erstmalige Bestimmung eines Geburtsnamens nach Geburt des Kindes im Ausland

Bei Ehegatten

  • nachträgliche Bestimmung eines Ehenamens, zum Beispiel nach Eheschließung im Ausland 
  • Erklärung eines Doppelnamens (Voranstellung und Anfügung eines Namens an den Ehenamen) durch einen Ehepartner
  • Wiederannahme des früheren Namens nach Auflösung der Ehe

Ob und in welcher Form im jeweiligen Fall eine Namenserklärung beziehungsweise Namensänderung möglich ist, muss im Einzelfall geklärt werden.

Achtung: Namensrechtliche Erklärungen sind grundsätzlich unwiderruflich.

 


Rechtsgrundlagen

 


Notwendige Unterlagen

 


Kosten

 


Ansprechpartner

Sachgebiet VI: Standesamt
Schmalfelderstr. 9
24568 Kaltenkirchen
E-Mail

Frau Petra Kerl
Zimmer 2
Schmalfelder Str. 9
24568 Kaltenkirchen
Telefon (04191) 5009-21
E-Mail